i+m NATURKOSMETIK BERLIN
Background Image

Faire Initiativen

Faires Avocadoöl aus Kenia

Unser Avocadoöl stammt aus dem nördlichen Distrikt Thika Kenias. Hier
arbeitet unser Fair Trade Partner Earthoil mit etwa 1100 Kleinbauern in
der Nähe des Mount-Kenya-Massivs zusammen. Die bis zu 15 Meter hohen
Avocado-Bäume warten mit einer Besonderheit auf: Ihre Blüten haben im
täglichen Wechsel weibliche beziehungsweise männliche Eigenschaften. Bei
erfolgreicher Befruchtung kann das kostbare Öl gewonnen werden – dank
Palmitoleinsäure und Antioxidantien eignet es sich besonders gut zur
Pflege reifer Haut.

Faire „forest butter“

Ein Großteil der Bevölkerung Kenias lebt von der Landwirtschaft, unser Partner Earthoil arbeitet hier mit etwa ungefähr 1100 Kleinbauern zusammen. In der Regel investieren Fair Trade Projekte einen Teil ihrer Gewinne in einen gemeinnützigen „fair fund“ – in Thika wird dieser „fair fund“ direkt an die Kleinbauern ausgeschüttet. Denn da ein einzelner Bauer bis zu zwanzig Quadratkilometer allein bewirtschaftet, ist die Umsetzung gemeinschaftlicher Projekte bei der dortigen Infrastruktur nur schwer zu realisieren. Zu verstreut leben die Kleinbauern in der bewaldeten Bergregion, nahe dem  Mount-Kenya-Massiv. Der Mehrerlös geht deshalb komplett an die beteiligten Familien. So können zum Beispiel Brunnen an den Wohnhäusern der Avocado-Bauern gebaut werden, denn nicht alle Familien haben direkten Wasseranschluss.

Bäumchen wechsel dich: Avocado-Blüte zwischen den Geschlechtern

Avocado-Blüten warten innerhalb der Pflanzenwelt mit einem ganz besonderen Phänomen auf –  sie haben im täglichen Wechsel weibliche beziehungsweise männliche Eigenschaften. Damit ist die erfolgreiche Befruchtung davon abhängig, dass jeweils passende Avocado-Bäume beieinander stehen. Sonst könnte es zum Beispiel passieren, dass an einem Tag nur weibliche und am folgenden Tag nur männliche Blüten geöffnet sind. Kommt es zur erfolgreichen Bestäubung der Blüten, können von einem Baum zwischen April und September bis zu 300 Kilo Avocados geerntet werden. Sechs bis acht Wochen muss das aus dem Fruchtfleisch gewonnene Öl ruhen: So lange dauert es, bis die enthaltenen Wachse sich setzen und das reine Öl abgegossen werden kann.

Mit Palmitoleinsäure und Tocopherol zu glatter und elastischer Haut

Seine Ursprünge hat der Avocado-Baum in Südmexico – schon die Azteken begannen mit der Kultivierung, um mit den reichhaltigen Früchten Kosmetik herzustellen. Für die pflegenden Eigenschaften des Öls ist unter anderem der hohe Gehalt an Palmitoleinsäure verantwortlich. Da diese die Zellregeneration anregt, wird das Öl gerne zur Pflege von reifer Haut eingesetzt. Unterstützt wird der natürliche Anti-Aging Effekt noch durch das enthaltene TOCOPHEROL , eine Vitamin E Variante. Durch das TOCOPHEROL wird die hauteigene Widerstandskraft gegen Freie Radikale gestärkt. Insgesamt kann die regelmäßige Anwendung von Produkten mit Avocado-Öl der Hautalterung vorbeugen und zu einer glatteren, elastischeren Haut führen.

Mit feinstem Avocadoöl:

In diesen Produkten von i+m ist das Bio-Avocadoöl aus Kenia enthalten.