i+m Naturkosmetik Berlin
Background Image

i+m Frauenhaus in Sambia

Die Frauen Sambias

Die in Sambia vorherrschende Armut und der Alkoholmissbrauch der Ehemänner sind die häufigsten Ursachen für häusliche Gewalt, einen Ausweg aus diesen Ehen gibt es aufgrund patriarchalischer Besitzstrukturen nur selten. Beatrice, die gute Seele und Ideengeberin für das i+m Frauenhaus, berichtet uns bei ihren Besuchen in Berlin immer wieder von Gewalt gegen Frauen und Kinder, von großer Armut in Sambia, von einer exorbitant hohen Aidsinfiziertenrate begünstigt durch Polygynie (Vielweiberei) und kaum Zugang zu Verhütungsmitteln – auch weil in dem vorwiegend christlich geprägten Land Verhütung als Tabuthema gilt.

  • Frauenhausbewohnerinnen

  • Im Frauenhaus Garten

  • Einer für alle...

  • Yoga im Frauenhaus

  • Der Frauenhaus Garten

  • Beatrice zu Besuch in Berlin

  • Beatrice mit Pflegekind

Alternativen schaffen

Nach dem Gewohnheitsrecht der in Sambia ansässigen 72 Ethnien hat eine Frau im Falle einer Scheidung oder dem Tod des Ehemanns kein Anrecht auf dessen Besitz – das gesamte Erbe geht an die Familie des Ehemanns. In dieser finanziellen Abhängigkeit gefangen, haben die Frauen Sambias wenig Möglichkeiten einem gewalttätigen Ehemann zu entkommen. Die Alternativen bestünden in Prostitution oder einem Leben auf der Straße.

Im i+m Frauenhaus kümmern sich Beatrice und Julliette um die betroffenen Frauen und Kinder und suchen zusammen mit ihnen nach individuellen Lösungen ihrer Notsituationen. Das Gartenprojekt dient seit 2015 zur Selbstversorgung und gleichzeitig als Weiterbildungsmöglichkeit im Bereich Gartenbau und gesunder Nahrungsmittelerzeugung.Seit 2016 können die Frauen nähen lernen in der hauseigenen Nähwerkstatt und sich so eine Lebensgrundlage für die Zukunft schaffen.

Unterstützung erwünscht!

Auch du kannst Deinen Teil zu unserer Vision einer Frauenhaus-Bewegung sein. Mit einer einmaligen oder regelmäßigen Spende an Frauenhäuser für Afrika e.V. in beliebiger Höhe. Da wir auf zwischengeschaltete Spendenplattformen verzichten und der Verwaltungsaufwand von i+m unentgeltlich erbracht wird, kommt jeder Euro auch in Afrika an.

+ mehr Infos

Spendenkonto für Frauenhäuser e.V.

HypoVereinsbank Berlin
IBAN: DE13100208900023300486
BIC: HYVEDEMM488

Hier kannst Du mit nur einem Klick spenden:

Jetzt spenden!

So gut, so fair!

Die FAIR Editions sind eine Weltverbesserungsmaßnahme von i+m NATURKOSMETIK BERLIN. Wir unterstützen mit 100% der daraus erzielten Gewinne kleine,noch im Aufbau befindliche Projekte mit ökofairem Anspruch. Diese limitierten Sondereditionen werden einzig und allein für diese Zwecke von uns kreiert, produziert und verkauft.

X